to top

amika – buntes fürs Haar

Amica_Love_hair_klein

Kinder ich sages euch – das neue Layout hat mir so einige Nerven gekostet – wie sagt man doch so schön… es kommt auf die inneren Werte an. Das neue Theme ist auch wirklich hübsch, die Ladezeiten meines Blogs waren allerdings unterirdisch, weshalb ich kurzfristig sogar überlegt habe, wieder auf das alte Theme umzuschwenken. Anstatt also endlich neue Beiträge im neuen Design zu bewundern, schlug ich mich durch diverse Plugins, Datenbankbereinigungen und PHP-Updates. Ja, das ist genauso spannend, wie es sich anhört… nicht.

.

Aber heute gibt es nun endlich den ersten Beitrag im neuen Layout! Tada – dieses Artikelchen wartet jetzt aber auch schon eine ganze Weile auf seinen Auftritt. Freundlicherweise bekam ich bereits im letzten Jahr ein kleines Produkt-Set der Marke amika zur Verfügung gestellt, welches ich auch schon – bis auf eine kleine Ausnahme – komplett geleert habe. Schon alleine das Design der Produkte ist mega – quietschbunt und fröhlich. Aber wie war das noch vor ein paar Sätzen – richtig! Die inneren Werte zählen…

Amika_Love_hair_klein

Das Color pHerfection Shampoo beinhaltete in meinem Testprodukt 100 ml – das kleine Fläschchen hielt aber dennoch eine ganze Weile durch…

Amika Kur

Amika_Love_hair_klein_2

Ergänzend zu Shampoo verwende ich immer eine Spülung, Kur oder Pflegeöl – in dem amika Reise-Set war eine Kur und ein Öl enthalten und der Hersteller empfiehlt, ein paar Tropfen des Öls mit der Kur zu vermischen und diese anschließend aufzutragen. Kleiner Nachteil des Öls – das Fläschchen ist oben komplett offen und man muss beim dosieren wirklich aufpassen. Ein paar Tropfen zu dosieren ist also wirklich schon eine kleine Herausforderung – diese kleine Schwäche kann das Öl aber durch seine Wirkung wieder wett machen. Auch ins feuchte oder trockene Haar kann das Öl pur angewendet werden und ist somit genau das richtige für meine trockenen Haare.

Amica_Love_hair_klein_3

Kommen wir zum letzten Produkt – hachja, Freud und Leid liegen oft so nah beieinander. Das Haarspray ist nämlich wirklich toll – es trocknet nicht aus, lässt die Haare aber auch nicht fettig aussehen und riecht gut. Optimal, doch nach ein paar Tagen Nutzung wollte es nicht mehr – der Sprühkopf war hinüber… chirurgische Operationen mit einer Stecknadel brachten nichts und so verabschiedete ich mich von dem ungenutzten Produkt.

Insgesamt macht die amika Haarpflege-Serie einen tollen Einduck – vor allem das Pflegeöl ist ein echter Allrounder und kann sicherlich auch die eine oder andere Drogerie-Spülung aufwerten. Das Haarspray kann ich euch von der Wirkung her auch empfehlen, bei der Verpackung hatte ich vielleicht einfach nur Pech (da war sie wieder, diese kleine Regenwolke über mir). In Kürze gibt es hier auch mehr zum Thema Haare zu lesen, ich war nämlich mal wieder beim Friseur und habe eine Olaplex-Coloration über mich ergehen lassen 🙂

  • Steff

    Bis dato kannte ich dieses Amika garnicht, aber es hört sich sehr empfehlenswert an. Dieses Öl für die Haare welches du verwendest sollte ich auch mal ausprobieren. Basiert das denn alles auf Naturbasis? Viele Grüße Steff

    6. April 2016 at 18:41 Antworten

Leave a Comment