to top

7 Beautytipps mit Kokos- Öl

Beautytips with coconut oil

Für jedes Beauty- Problem gibt es eine nahezu unermessliche Auswahl an Hilfsmitteln. Cremes gegen trockene Haut, Pflegestifte gegen rissige Lippen und Fluids für splissige Haare.

So sammeln sich im Laufe der Jahre jede Menge Produkte im Badezimmerschrank an, von denen uns die Schönheitsindustrie  glauben lässt, dass wir sie unbedingt brauchen.

Ich habe mal ausgemistet und festgestellt, wieviel unnötigen Kram ich eigentlich besitze. Gerade als Beauty- Blogger bekommt von den Firmen viele Sachen zugeschickt, die man einmal testet und dann schnell in Vergessenheit geraten.

Dabei könnte man viele Produkte durch ein günstiges, komplett natürliches Allzweck-Mittel ersetzen: Kokos- Öl. Erhältlich ist es in fast jedem Supermarkt und kann nicht nur für leckere Wok- Gerichte eingesetzt werden, sondern auch  für medizinische Zwecke und zur Schönheitspflege.

Bitte achtet darauf, dass es Bio- Qualität hat, kalt gepresst und keine zusätzlichen Chemikalien hinzugefügt wurden. Unter 25 Grad liegt es übrigens in fester Form vor, schmilzt aber sofort, wenn es z.B. mit Haut in Verbindung kommt.

Es ist selbst ungekühlt ca. zwei Jahre haltbar, was seiner antibakteriellen Wirkung zu verdanken ist.

Kokos- Öl ist

– leicht verdaulich

– antibakteriell, pilzabtötend, antiviral, antimikrobiell, antiparasitär

– leichtes Sonnenschutzmittel

– entzündungshemmend

– angenehm duftend (wenn man Kokos mag 😉 )

Kokos- Öl Beauty Tipps

 Anwendungen:

1. Conditioner

Vor dem Haare waschen eine kleine Menge in den Händen verteilen und in die Haare einmassieren. Einige Stunden oder am besten über Nacht einwirken lassen. Haare anschließend wie gewohnt waschen.

2. Make-up Entferner

Kokosöl auf Wattepads geben und wie gewohnt abschminken. Ölreste einfach mit warmem Wasser abspülen. Durch die feuchtigkeitsspendende Wirkung ist anschließend oft keine Creme mehr nötig. Außerdem werden chemische Zusatzstoffe, wie sie in vielen konventionellen Produkten enthalten sind, vermieden.

3. Deodorant

4 EL Kokos- Öl kurz in erhitzen und mit einer viertel Tasse Natron und einer viertel Tasse Maisstärke vermischen. Das Kokos- Öl wirkt pflegend und antibakteriell, Natron nimmt Gerüche auf und die Stärke absorbiert Feuchtigkeit.

Nach Belieben können noch ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugefügt werden. Besonders gut eignen sich dafür Lavendel und Teebaumöl, da sie ebenfalls leicht desinfizierend wirken. Die fertige Mischung in ein Glas, oder einen ausrangierten Deo- Stick einfüllen.

4. Zahngesundheit verbessern

Sogenanntes „Ölziehen“ hilft den Mundraum zu entgiften, Zahnbelag zu verringern, das Zahnfleisch zu stärken, die Zähne leicht aufzuhellen und den Atem zu erffrischen. Dazu wird empfohlen, jeden Tag einen Esslöffel Kokos- Öl in den Mund zu nehmen und mindestens 20 Minuten lang zwischen den Zähnen hin- und herzuspülen.

Danach die Flüssigkeit ausspucken und den Mund mehrmals mit warmem Wasser spülen.

Einen sehr interessanten Artikel über die positiven Wirkungen des Ölziehens gibt es z.B. im Zentrum der Gesundheit

5. Mascarabürste reinigen

Auf der Wimperntusche sammeln sich sehr schnell Milben und Bakterien an, wodurch die Augen tränen und gereizt werden. Daher muss das Bürstchen ab und zu gereinigt werden. Einfach mit etwas Kokos-öl einschmieren, ein paar Minuten einwirken lassen und an einem sauberen Tuch abstreifen.

6. Sonnencreme

Kokos- Öl hat einen natürlichen Sonnenschutz. Daher eignet es sich prima für eine selbst hergestellte Sonnencreme. Ihr benötigt dafür 6 EL Kokosöl, 1 EL Bienenwachs und 4 EL Titanoxid.

Die Zutaten werden im Wasser geschmolzen, gut verrührt und in ein Glas gefüllt. ( Siehe auch http://cadika-beautyblog.de/sonnencreme-selbst-gemacht/ )

7. Lip Tint

Eine Mischung aus Lippenpflege und Lippenstift sind Lip Tints. Man schmilzt dafür 2 Tl Kokos- Öl, 1 Tl Bienenwachs, 1 Tl Sheabutter im Wasserbad und gibt ein paar Krümel Rote- Beete- Pulver dazu. Je nach Belieben können noch ein paar Tropfen Duftöl hinzugefügt werden.

 

 

 

 

 

Leave a Comment