to top

Ich bin dann mal weg…

Bahamas Conch Salat

Tz, hätte ich wohl gerne – gerade sitze ich bei Schneegestöber vor dem Rechner und irgendwie passt das Wetter mal ganz und gar nicht zu dem Beitrag den ich hier gerade tippe. Der nächste Urlaub ist zwar noch nicht einmal in Planung, aber dank meines Vorhabens mich um die Welt zu kochen, durfte ich einen kulinarischen Ausflug auf die Bahamas machen. Blauer Himmel, Sonne, Meer, 35 Grad, Cocktails… also wer noch eine Begleitung für einen Trip ins Warme sucht – ich würde einspringen! 🙂

Auf der Suche nach einem typischen Gericht der Bahamas stieß ich immer wieder auf eine Muschel namens Conch. Diese rosa gefärbten etwa handgroße Muscheln, werden dort entweder als Salat zubereitet oder frittiert serviert.  Sollte ich mal zufällig auf den Bahamas vorbeikommen, würde ich dieses Gericht total gerne probieren, denn ich liebe Meeresfrüchte, obwohl viele Menschen sie wohl total eklig finden.

Bahamas Conch Salat

Essenstechnisch bin ich momentan sehr gelangweilt von schweren Soßen und überbackenen Aufläufen – ich will frische Dinge essen. Die ersten Erdbeeren des Jahres – leckeren Salat – gute Tomaten. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, eine Abwandlung des Conch Salats zu machen. Conch ist bei uns natürlich nicht erhältlich – wie alles Meeresgetier ist die Ware natürlich sehr schnell verderblich – außerdem ist der Bestand der Muschel inzwischen sehr geschrumpft, weshalb sie unter Artenschutz steht. Aus diesem Grund musste für mein Rezept also stellvertretend ein Tintenfisch sein Leben lassen.

Das Gericht ist wahnsinnig einfach und schnell zubereitet – man benötigt für 2 Person:

  • 4 große Tintenfisch-Tuben (die Tuben verlieren beim Garen viel Volumen)
  • 1/2 Knolle Knoblauch
  • Einige Zweige Rosmarin
  • 200 ml Fischfond
  • 1 Gurke
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • Frühlingszwiebeln
  • 4 ungespritzte Limetten
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Olivenöl

 

  1. Die Tintenfischtuben waschen und sofern notwendig die Chitin-Platten entfernen. In einer Pfanne ein wenig Öl erhitzen und die halbe Knolle Knoblauch kurz anbraten, bis das Knoblauf-Aroma aufsteigt. Anschließend die Tintenfische in die Pfanne geben – durch die Hitze werden die flachen Tuben schnell „aufgeblasen“ – sobald das passiert ist, das ganze mit dem Fischfond ablöschen und den Rosmarin hinzugeben. Das ganze ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Würfel schneiden – eine der Frühlingszwiebeln zur Deko der Länge nach aufschneiden.
  3. Sobald die Tintenfische gar sind, aus der Pfanne nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Tipp: Den Fond in dem er den Tintenfisch gegarrt habt nicht wegschütten. Damit könnt ihr mit ein wenig Tomatenmark und einem Schuss Sahne eine leckere Soße kochen.
  4. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit Salz, einer Prise Zucker und Pfeffer würzen. Für die Säure den Saft von 3 Limetten hinzugeben.
  5. Den Salat anrichten, mit abgeriebener Limetten-Schale bestreuen und mit Olivenöl betreufeln

Bahamas Conch Salat

In den kleinen Dekomuscheln habe ich noch Limettensaft und Olivenöl angerichtet, so können eure Gäste selbst noch ein wenig nachwürzen wenn sie möchten, und es sieht hübsch aus 🙂  Wer Lust auf etwas frisches, sommerliches uns leichtes hat, der sollte dieses Rezept unbedingt mal probieren. Natürlich ist das Gericht auch super als Vorspeise geeignet, da es sehr leicht ist und man danach nicht zu vollgestopft ist 🙂 Ich werde das Rezept im Sommer nocheinmal kochen, denn die Tomaten und die Paprika waren geschmacklich noch ein wenig schwach auf der Brust.

Bahamas Conch Salat

Der nächste Food-Post ist ürigens auch schon in Planung – als nächstes Land habe ich Südkorea ausgelost – die Fotos sind schon geschossen und es war wirklich super lecker.

Leave a Comment