to top

Monats Challenge August: Vegane Ernährung

Fotolia_114682172_M

Veganes Essen…. sicherlich schießen euch jetzt sofort die ersten Vorurteile in den Kopf. Hipster mit Reiswaffeln, dünne und blasse Nerds und Biomuttis, die ihre Kinder mit Fruchtriegelchen füttern … ich gebe es zu, geht mir genauso. Und ich denke es gibt da wenige Ausnahmen. Jeder hat Vorurteile, allerdings steht nocheinmal auf einem anderen Blatt, ob wir diese auch bei jeder Gelegenheit kundtun müssen. Oftmals bleibt es dann auch leider nicht bei Vorurteilen, sondern unser Meinungsbild manifestiert sich und wir neigen zum Verurteilen. Genau aus diesem Grund werde ich mich im August einer kleinen Monatschallenge stellen: Einen Monat lang vegane Ernährung!

Funny Girly Design Vegetables Collection Of Adorable Flat Cartoon Humanized Vector Drawn Characters

Vegan bedeutet keine tierischen Erzeugnisse zu konsumieren, also kein Fleisch, Fisch, Eier oder Milchprodukte. Auch Honig ist zum Beispiel ein tierisches Erzeugnis und somit für die nächsten vier Wochen von meinem Ernährungsplan gestrichen. Da ich mich bisher unter der Woche meist vegetarisch ernähre und es nur einmal in der Woche Fisch oder Fleisch gibt, ist es für mich kein Problem Fleisch wegzulassen. Allerdings habe ich so meine Problemchen mit Käse – oder besser gesagt ohne Käse! Und auch Eier sind fester Bestandteil meiner Kochroutine…

Ich bin sehr gespannt auf die Alternativen die vegane Ernährung bietet. Natürlich habe ich gestern nocheinmal richtig non-vegan zugeschlagen und habe mich mit Buttercreme-Torte und Grillfleisch vollgestopft. 😉 Seit heute morgen heißt es aber striktes Non-Vegan Verbot. Achja, eine kleine Ausnahme gibt es: Wenn ich zum Essen eingeladen bin, wird das gegessen was auf den Tisch kommt – schließlich will ich ja nicht dass jemand unter meinem Experiment leidet.

Ich halte euch auf dem laufenden und werde ein kleines Tagebuch führen  🙂

 

 

  • Claudia Schmidt

    „Hut ab!“ muss ich da sagen – ich würde mir das nicht zutrauen. Aber ich wünsche Dir viel GENUSS, guten Appetit und Durchhaltevermögen. Und wenn den Eindruck habe, Du fängst an kränklich auszusehen, dann lad‘ ich Dich einfach zum Essen ein 😉

    2. August 2016 at 09:53 Antworten

Leave a Comment